Windows-Passwort vergessen – was tun?

Sei es nach einem langen Urlaub oder ein plötzlicher Blackout – wenn nach dem Eintippen des Passwortes bei Windows die Meldung „Das Kennwort ist falsch. Wiederholen Sie den Vorgang.“ erscheint, möchte man alles andere als „Ok“ antworten. Einen kleinen Lichtblick bietet zumindest der Kennworthinweis, den das Betriebssystem als Erinnerungshilfe einblendet. Dieser ist in der Regel aber zu unspezifisch, um wirklich sicher gewählte Passwörter erraten zu können. Ohne Rettungs-Stick bringt auch die Zurücksetzung des Kennwortes nichts.

Hinweis: Überprüfen Sie zunächst, ob bei der Passwort-Eingabe die Feststelltaste aktiviert beziehungsweise der Num-Lock deaktiviert ist.

Haben Sie beispielsweise Windows 10 parallel zu einer älteren Version installiert, ist es möglich, über den Explorer auf die Dateien des anderen Systems zuzugreifen. Wer sich aus dem eigenen System komplett ausgesperrt hat, hat zwar die Möglichkeit „fremd zu booten“, um Daten zu retten, die Investition in das System wäre dennoch verloren und die Folge eine zeitintensive Neuinstallation. Um diese Strapazen zu unterbinden, stellen wir verschiedene Möglichkeiten vor, Windows ohne großen Aufwand zu entsperren.

Kennwort überspringen

Da Windows alle Passwörter in der Datei „SAM“, die sich im Ordner „C:\Windows\ System32\config“ wiederfindet, verschlüsselt abspeichert, sind die Kennwörter je nach Komplexität mehr oder weniger einfach zu knacken. Dafür gibt es unter anderem ein Kaufprogramm namens Kon-Boot. Auf eine CD gebrannt oder einen bootfähigen USB-Stick kopiert starten Sie Ihren Rechner damit neu und führen anschließend einen weiteren Boot-Vorgang von der Festplatte aus. Indem das Tool im Arbeitsspeicher den Windows-Code patcht, lässt es Sie mit Administrator-Berechtigung, aber ohne Passworteingabe, zum Desktop booten. Jetzt fehlt nur noch die Änderung des Kennwortes über die Anmeldeoptionen in den Einstellungen. Nach dem Entfernen der CD beziehungsweise des UBS-Sticks, starten Sie den Computer neu und melden sich mit dem aktuellen Passwort an.

Kennwort zurücksetzen

Wer das Passwort für sein Microsoft-Konto in Windows 8 oder 10 vergessen hat, kann das Debakel online über die Webadresse „https://account.live.com/resetpassword.aspx“ beheben. Hierfür benötigen Sie die bei der Kontoeinrichtung hinterlegte E-Mail-Adresse und Handynummer. Darüber erhalten Sie dann einen Sicherheitscode, nach dessen Eingabe Sie ein neues Passwort festlegen können. Diese Methode ist ebenfalls über das Linux-System möglich.

Möchten Sie stattdessen das Kennwort eines lokalen Kontos zurücksetzen, ist eine Setup-DVD von Windows 7, 8 oder 10 erforderlich, über die Sie den PC rebooten. Wählen Sie im Installationsprozess die Schaltfläche „Computerreparaturoptionen“ und anschließend die „Eingabeaufforderung“. Um die Laufwerkserkennung des installierten Windows ausfindig zu machen, verwenden Sie die Befehle „: dir“, „d:“ und „e:“, bis das Hauptverzeichnis mit „Windows“ und „Program Files“ angezeigt wird. Gehe Sie mit „cd windows\system32“ in den Systemprogrammordner, benennen Sie mit „ren utilman.exe utilman.ex_“ eine ausführbare Datei um und kopieren Sie die Eingabeaufforderungen auf den Namen „copy cmd.exe utilman.exe“. Zuletzt fahren Sie das System herunter, entnehmen die DVD und starten den PC mit dem installierten Windows neu.

Kennwort ändern

Eine Möglichkeit, das Windows-Passwort zurückzusetzen, bietet das kostenlose Programm Offline NT Password & Registry Editor. Laden Sie die Datei herunter, schreiben Sie das CD-Image auf eine Rohling oder verwenden Sie einen USB-Stick und booten Sie das Programm. Das Tool zeigt alle erkannten Festplatten-Partitionen mit Ihrem Namen an, woraufhin Sie über die Eingabe der Nummer die passende Windows-Systempartition auswählen. Übernehmen Sie mithilfe der Eingabetaste das Standardverzeichnis für die Registry, rufen Sie mit der Taste 1 den Passwortmodus und mit der erneuten Betätigung die Liste aller Benutzer auf. Geben Sie den Benutzernamen ein, löschen Sie mit 1 das Passwort oder bearbeiten Sie es mit 2. „!“ und „Q“ beendend den Editor und „Z“ speichert schließlich alle Änderungen.