1Password Bewertungen

1Password eignet sich vor allem für Mac-Anwender mit guten Englischkenntnissen, die mit ihrem Passwort-Manager zahlreiche unterschiedliche Daten und Dateien abspeichern und auf verschiedenen Geräten nutzen möchten.

Plattform

  • Android
  • iOS
  • Mac
  • Windows

Beste Produkte

Bewertungen

Sicherheit & Funktionen
8.9/10
Kompatibilität & Performance
8.5/10
Bedienung
8.5/10
Hilfe & Support
8.9/10
Gesamtbewertung
8.7/10
Pro
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Als Version für Familien erhältlich
  • Diverse Daten und Dateien nach Kategorien geordnet speichern
Kontra
  • Programm nur in englischer Sprache verfügbar
  • Ausschließlich englischsprachiger Support

Sicherheit & Funktion

Den Passwort-Manager 1Password von AgileBits erhalten Anwender in zwei Varianten:

  • Für eine Person zur Nutzung auf beliebig vielen Geräten für rund 2,60 Euro monatlich bei jährlicher Abbuchung.
  • Für bis zu fünf Familienmitglieder für rund 4,30 Euro monatlich bei jährlicher Abbuchung.

Doch auch größere Familien können 1Password Families verwenden: Für je rund 0,90 Euro mehr im Monat nutzt ein zusätzliches Mitglied das Programm mit.

Paket 1Password 1Password Families
Preis 2, 60 € 4,30 €
Vorteil Für 5 Anwender

Wie es bei Passwort-Managern üblich ist, müssen sich Anwender auch bei 1Password nur noch ein einziges Passwort, ihr Masterpasswort, merken. Alle anderen Passwörter speichert 1Password sicher verschlüsselt (AES-256) ab. Um darauf zuzugreifen, benötigen Anwender ihr selbstgewähltes Masterpasswort, welches ausschließlich ihnen bekannt ist.

Neben Login-Daten (URL, Nutzername, Passwort) speichern Nutzer mit 1Password unter anderem Kreditkartendaten, Adressen, sichere Notizen, Bank-Konten, E-Mail-Accounts, Mitgliedschaften und Software-Lizenzen. Aufgrund dieser detaillierten Unterteilung lassen sich die Daten besonders geordnet abspeichern und einfach finden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, Dateien bequem per Drag-and-Drop hochzuladen und sicher abzuspeichern.

Praktisch für Nutzer, die sich häufig auf Reisen begeben: Der „Travel-Mode“. Aktiviert der Anwender diesen Modus, entfernt 1Password alle sensiblen Daten von allen genutzten Geräten.

Kompatibilität & Performance

1Password unterstützt die folgenden Betriebssysteme:

  • Mac OS
  • Windows
  • iOS
  • Android

Auf einem USB-Stick ist der Passwort-Manager zwar nicht nutzbar, dafür aber als webbasierte Online-Anwendung in jedem Browser. Browser-Erweiterungen des Passwort-Managers erhalten Anwender für Google Chrome, Mozilla Firefox, Opera und Safari.

Bedienung

Beide Varianten des Passwort-Managers können Anwender 30 Tage lang kostenlos ausprobieren. Sowohl für die Test- als auch für die kostenpflichtige Variante ist die Anmeldung bei einem 1Password-Konto notwendig. Wer 1Password als Desktop-Version nutzen möchte, muss diese noch downloaden und installieren. Damit das Programm beispielsweise Login-Daten im Browser automatisch ausfüllt, ist die entsprechende Browser-Erweiterung zu aktivieren.

Insgesamt überzeugt 1Password sowohl in der Online-Anwendung als auch in der Desktop-Version mit einer übersichtlichen, ordentlichen Bedienoberfläche. Nutzer ohne gute Englischkenntnisse sind allerdings im Nachteil: Das Programm ist bislang ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Dennoch sind die vorhandenen Funktionen einfach zu finden. Positiv werten wir vor allem die Möglichkeit, alle gespeicherten Daten nach verschiedensten Kategorien zu sortieren, was die Übersichtlichkeit erhöht. Zudem zeigt 1Password alle Einträge alphabetisch geordnet an. Für zusätzlichen Komfort sorgen Import- und Exportoptionen.

Hilfe & Support

Hilfesuchende mit Englischkenntnissen finden bei 1Password im Support-Bereich Unterstützung in Form einer Wissensdatenbank, zu der unter anderem eine FAQ-Sammlung gehört. Darüber hinaus steht ihnen ein Forum zur Verfügung, in welchem 1Password-Mitarbeiter Fragen beantworten und Anwender sich untereinander austauschen und gegenseitig weiterhelfen können.

Persönlichen Kontakt zu 1Password-Mitarbeitern außerhalb des Forums nehmen Nutzer per E-Mail auf. Über einen Telefon- oder Chat-Support verfügt der Anbieter aktuell nicht.

Zusammenfassung

Wer sich für 1Password entscheidet sollte die englische Sprache sicher beherrschen, da sowohl das Programm als auch der Support ausschließlich englischsprachig gehalten sind. Wer diese Voraussetzung erfüllt, erhält mit 1Password einen anwenderfreundlichen Passwort-Manager, der sich auf beliebig vielen Geräten verwenden lässt und das sichere Abspeichern diverser Daten und Dokumente ermöglicht.

Aktuelle Artikel

Windows-Passwort vergessen – was tun?

So gehen Sie vor, wenn Sie Ihr Windows-Passwort vergessen haben.

Zum artikel »
Passwörter speichern in verschiedenen Browsern

Alle Zugangsdaten bequem und automatisch in verschiedenen Browsern speichern.

Zum artikel »
Was ist Multi-Faktor-Authentifizierung?

Multi-Faktor-Authentifizierung: Was ist das und wie funktioniert es?

Zum artikel »
Was ist Kryptografie?

Kryptografie – Die spannende Lehre der Verschlüsselung von Informationen

Zum artikel »